Eliana Hadjisavvas


Eliana Hadjisavvas

Von 2018 bis 2021 war sie Postdoc-Stipendiatin für jüdische Geschichte am Institute of Historical Research, University of London, wo sie ihr Manuskript über die Internierung jüdischer Flüchtlinge im kolonialen Zypern am Ende des Zweiten Weltkriegs verfasste.

Sie erhielt Fördermittel vom Arts and Humanities Research Council (AHRC) und Economic and Social Research Council (ESRC) und war außerdem Stipendiatin am Kluge Center der Library of Congress in Washington D.C.

Eliana erhielt ihren Doktortitel in Geschichte an der University of Birmingham. Im Januar 2022 wird sie ihre Stelle als Alfred Landecker Lecturer an der Birkbeck University of London antreten.


Projektbeschreibung

Wie Großbritanniens Netzwerk von kolonialen Internierungslagern für jüdische Flüchtlinge die britischen Maßnahmen im Umgang mit Migration und Minderheiten im 20. Jahrhundert geprägt hat

Während des gesamten 20. Jahrhunderts nutzte Großbritannien sein Netzwerk von imperialen Besitztümern als Orte der Inhaftierung, nicht nur für Migranten und Flüchtlinge, sondern auch für Zivilisten und politische Aufständische. Eine der größten Bevölkerungsgruppen, die im gesamten Empire interniert wurden, waren europäische Jüdinnen und Juden.

Dieses Projekt wird die erste vergleichende und interdisziplinäre Analyse der Vertreibung von Jüdinnen und Juden im britischen Empire darstellen. Die Analyse versucht unser Verständnis des Holocaust über Mitteleuropa hinaus kritisch zu rekonstruieren und diese Geschichte durch eine globale Linse zu betrachten. Dabei wird deutlich, welche entscheidende Rolle die Internierung jüdischer Flüchtlinge während und nach dem Holocaust für den Wandel der zeitgenössischen Reaktionen auf Einwanderung gespielt hat. Das Projekt zielt darauf ab, die vernachlässigte Geschichte der Internierungslager der europäischen Jüdinnen und Juden in Afrika, im östlichen Mittelmeerraum und im Nahen Osten aufzudecken. Dabei wirft es die Frage auf: Wie und in welchem Ausmaß hat Großbritanniens Netzwerk von kolonialen Internierungslagern für jüdische Flüchtlinge die britischen Maßnahmen im Umgang mit Migration und Minderheiten im 20. Jahrhundert und darüber hinaus geprägt? Die Studie wird auch analysieren, wie sich die Geschichte der jüdischen Vertreibung vor und nach dem Holocaust mit dem Erbe des Empires und der Dekolonisation im weiteren Sinne überschneidet.

Unsere Themen

Demokratie stärken

Minderheiten schützen

Antisemitismus bekämpfen

Debatten entpolarisieren

Sich der Vergangenheit stellen

Auf Twitter teilen
Twitter
Auf Facebook teilen
Facebook
Per E-Mail teilen
Share-mail
Link kopieren
Link kopiert
Copy link
Zurück
back arrow